Zum Inhalt springen
Banner der Ordination Dr. Podesser

Unser Herz

Das menschliche Herz ist ein Hohlmuskel, dessen Aufgabe darin besteht, das Blut durch die Lungen und den großen Kreislauf zu pumpen. So wird der Organismus mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgt. Unsere Herzmuskelzellen sind dabei weitgehend dieselben - von der Entstehung des Organs im Mutterleib bis zum Tod - mit anderen Worten, sie sind so alt, wie wir.

Der Grund dafür ist die Tatsache, dass die Regenerationskraft des Herzens zu Gunsten seiner unermüdlichen Aktivität und Arbeitsleistung in den Hintergrund getreten ist: es schlägt und schlägt und schlägt...

  • 100.000 pro Tag
  • 36 Millionen pro Jahr
  • 2,5 Milliarden pro Leben
Vektorgraphik eines anatomischen Herzens

Dem Aufbau nach unterscheiden wir beim menschlichen Herz eine rechte und ein linke Hälfte, wobei die rechte für die Aufsättigung des Blutes mit Sauerstoff in den Lungen verantwortlich ist, die linke das Blut in den Körper pumpt.

Jede der beiden Herzhälften besteht aus einem Vorhof und einer Herzkammer, zwischen denen jeweils eine Klappe, die Trikuspidal (rechts) - bzw. die Mitralklappe (links) liegt. Darüber hinaus liegt auch am Ende jeder Herzkammer eine Klappe, die Pulmonal (rechts)- bzw. die Aortenklappe (links). Nur bei funktionstüchtigen Klappen kann das Blut möglichst schonend und energiesparend durch den Körper und die Lungen gepumpt werden

Unabhängig von der Klappe bezeichnet man deren Undichtheit als „Insuffizienz”, eine Verengung als „Stenose”. Das Herz als Muskel kann eine entsprechende Mehrbelastungen mit einer Zunahme der Wandstärke bzw. des Durchmessers lange Zeit kompensieren, sodass der betreffende Patient wenig merkt und in Ruhe weitgehend beschwerdefrei ist. Erst später tritt Atemnot, Belastungsdruckschmerz und Müdigkeit sowie das Einlagern von Flüssigkeit in den Beinen auf.

Versorgt wird der Herzmuskel von einem eigenen Blutkreislauf, den Herzkranzgefäßen oder Koronararterien, die unmittelbar oberhalb der Aortenklappe aus der Hauptschlagader (Aorta ascendens) entspringen. Wir besitzen im Regelfall 2 Kranzgefäße, eine linke und eine rechte Kranzarterie (RCA), welche hauptsächlich die Hinterwand des Herzens versorgt. Die linke teilt sich nach einem kurzen Hauptstamm in den an der Vorderseite des Herzens hinunterziehenden Endast (LAD) und an den an die Seitenwand ziehenden Endast (CX).

Verkalkungen der Kranzarterien (Arteriosklerose) stellen die häufigsten Ursachen für Erkrankungen des Herzens beim Erwachsenen dar. Wirksame Verkalkungen der Kranzgefäße (Koronare Herzerkrankung) beeinträchtigen den Blutfluss und führen damit im Herzmuskel zu einer Minderversorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. Beim Patienten äußert sich dies durch Brustschmerzen - entweder unter Belastung, oder im fortgeschrittenen Stadium bereits in Ruhe - bekannt auch als Angina Pectoris.

Vektorgraphik einer roten Uhr

Ordination

Stethoskop mit Kalender

Ordination nur gegen telefonische Voranmeldung.

Tel.:
+43 676 / 58 77 22 1

Vektrorgraphik eines roten Anzeige-Pointers

Anfahrt


Karte im neuem Tab anzeigen
Vektorgraphik eines roten Briefumschlags

Kontakt

A-2340 Mödling
Hauptstraße 38
Tel.:
+43 676 / 58 77 22 1

E-Mail